Peter und der Wolf
Ein musikalisches Märchen nach Sergei Prokofieff.

Eines Morgens öffnet Peter (vollständig: Peter Iljitsch Violin) das Gartentor; Streicher untermalen den Morgen. Auf Großvaters Baum sitzt Sascha Flautov. Peters Freund, der Vogel. Die Flöte spielt heitere Triller. Die Holzbläser untermalen den Dialog von Streichern und Flöte. Da - die etwas einfältige Ente Olga Obojewna watschelt heran, um im Teich auf der Wiese Morgentoilette zu machen. So nimmt die Geschichte ihren Lauf…

In unserer Inszenierung wird der Part des Orchesters komplett von der Orgel übernommen. (Mal sehen, was die Orgel so draufhaut!)


Dauer: ca. 30 Minuten
Platzbedarf: mind. 4 x 4 Meter

Regieberatung: Thomas Lazarus
Ausstattung & Spiel: Thomas Glasmeyer
Orgelfassung: Heinrich Grimm
CD-Einspielung: Anke Veit an der Klais-Orgel in Heiligkreuz, Würzburg
Aufführungsrechte: Musikverlag Hans Sikorski, Hamburg

ach ja: Da der Auftritt des Wolfes ziemlich »spektakulär« ist, empfehlen wir den Besuch der Vorstellung ab 5 Jahren.

Peter und der Wolf